FSV Eintracht 1910 Königs Wusterhausen e.V.

Erfolgreicher Rückrundenstart

Jörg Mehlow, 24.02.2020

Mit einem 3:1 Auswärtssieg beim Heideseer SV startete das Juhrsch-Team erfolgreich in die Rückrunde. Von Anfang an spielte die Eintracht auf ein Tor, doch man konnte aus der Überlegenheit kein Kapital schlagen, sprich man erspielte sich zu wenig Torchancen. Die beste hatte noch in der Anfangsphase Torsten Albrecht nach einem klugen Pass von Daniel Krafzik, doch auf dem nassen Geläuf traf er den Ball nicht richtig. Für eine frühe Erlösung sorgte dann Kapitän Björn Beutke, der einen Freistoß (21.) aus gut 22 Metern ins Tor hämmerte (siehe Foto). Doch zu mehr zählbaren kam die Eintracht im ersten Abschnitt bei dieser Regenschlacht nicht. Den Gastgeber hatte man gut unter Kontrolle und gestattete ihn in den ersten 45 Minuten keine Torchance. In der ersten Viertelstunde der 2. Halbzeit machte dann die Juhrsch-Elf alles klar. Erst nutzte Philip Schenker einen Querschläger der Hintermannschaft des Gastgebers zum 2:0 für seine Farben (51.) und zehn Minuten später erhöhte Daniel Krafzik nach schöner Kombination auf 3:0. Der Anschlusstreffer, ein schöner Hinterhaltschuss vom Gastgeber, war dann nur Ergebniskorrektur (75.). In Gefahr geriet die Eintracht nicht mehr.

Ihr Pflichspiel-Debüt absolvierten für unsere Farben "Heimkehrer" Sebastian Wisocki und der höherklassig erfahrene Isaac Dabaki, die beide schon zeigten, das sie noch wertvoll für das Juhrsch-Team sein können.

Eintracht: Bonkowski, Bj. Beutke, Rudolf (75. Kunze), Be. Beuthe, Zimmermann, Dabaki, Albrecht, Krafzik, Wisocki, Schenker (72. Neumann), Amabo (60. Semke)

Björn Beutke erzielt mit einem Freistoß das erste Tor für die Eintracht in der Rückrunde beim Heideseer SV (Foto Jörg Mehlow)

 

Erfolgreicher Rückrundenstart