FSV Eintracht 1910 Königs Wusterhausen e.V.

Erster Landesklassensieg mit 2:0 im Heimspiel gegen Wünsdorf

Jörg Mehlow, 27.09.2020

Im 5. Landesklassenpunktspiel gelang der Eintracht endlich der lang ersehnte Sieg. Auf dem regennassen und dadurch rutschigem Rasen auf dem Sportplatz in Zeesen gewann die Eintracht am Ende verdient mit 2:0 gegen den MTV Wünsdorf. In dieser Regenschlacht entwichelte sich ein Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten, wobei aber besonders im zweiten Abschnitt viele Zweikämpfe mit Verbissenheit gefürht wurden. Die Eintracht hatte im ersten Abschnitt mehr vom Spiel und auch zwei "Hundertprozentige", aber werder Maciej Hofman noch Youngster Ralph Zimmermann trafen aus völlig freier Postion vor dem Gästegehäuse nicht das Ziel. Auf der Gegenseite hatte der Gast auch zwei mal die Möglichkeit in Führung zu gehen. Doch Eintracht-Keeper Christopher Rosenow hielt einen Schuss aus Nahdistanz und einen Foulstrafstoß (27.) holte er mit hervorrangender Reaktion aus der unteren linken Ecke. In der 35. Minute erzielte die Eintracht dann ihre 1:0 Führung. Eine Ecke getreten von Daniel Krafzik verwandelte Benjamin Beutke mit dem Kopf ins Tor. Im zweiten Abschnitt hatte die Eintracht die Möglichkeit  die Führung auszubauen, doch die Youngster Marian Heinrich und Ralph Zimmermann scheiterten aus Nahdistanz hintereinander am guten Wünsdorfer Torwart. Auf der Gegenseite traf der Gast kurz vor Spielende noch den Außenpfosten, ansonsten ließ die gut agierende Hintermannschaft der Eintracht nichts mehr zu. So entschied Einwechsler Elvis Amabo mit einem Konterlauf und dem anschließenden überlegten Torabschluss mit dem 2. Tor das Spiel. Nach dem Schlusspfiff war Trainer Wolfgang Juhrsch die Erleicjhterung anzusehen. "Wir haben es heute unnötig spannend gemacht im zweiten Abschnitt, die Möglichkeiten zur Entscheidung waren da. Ich bin zufrieden mit der Einstellung der Jungs und das wir endlich unseren ersten Sieg in der laufenden Saison erreicht haben."

Foto: Beide Eintracht Spieler die am 1. Landesklassentor dieser Saison beteiligt waren. Links Daniel Krafzik (der trat den Eckstoß) und rechts Benjamin Beutke der mit dem Kopf verwandelte. 

 

Erster Landesklassensieg mit 2:0 im Heimspiel gegen Wünsdorf