FSV Eintracht 1910 Königs Wusterhausen e.V.

Auswärts erfolgreich gespielt

Jörg Mehlow, 04.10.2020

Auswärts erfolgreich gespielt

Die Eintracht gewann das gestrige Landesklassenpunktspiel beim noch punktlosen FC Victoria Jüterbog klar mit 4:0 und verbesserte sich in der Tabelle auf den 11. Rang. In diesem Auswärtsspiel fehlten Trainer Wolfgang Juhrsch mit Maciej Hofman und Tom Neumann zwei etatmäßige Stammspieler, doch der größere und ausgelichenere Kader des Teams gegenüber der vorherigen Saison konnte diesen Makel gut kompensieren. Die Eintracht begann konzentiert und nutzte im ersten Abschnitt ihre Möglichkeiten konsequent. Nah nur 6 Minuten ging man schon in Führung, als eine Freistoßflanke Benjamin Beutke am langen Pfosten perfekt querlegte und der nicht im abseitsstehende Elvis Amabo den Ball nur noch über die Linie befördern musste. Dadurch bekamen unsere Grün-Weißen viel Selbstvertrauen und ließen in der eigenen Abwehr nicht viel zu. Den agilsten Jüterboger Angreifer, Tim Haberzeth, bekam man im Laufe des Spieles immer besser im Griff und so war die Torgefahr des Gastgebers am Ende auch sehr überschaubar. Nach 23. Minuten fiel dann das zweite Tor der Eintracht, welches sauber raus gespielt wurde. Nach einem Angriff über die rechte Seite brach Daniel Krafzik im Strafraum bis zur Grundlinie durch und seinen durchdachten Rückpass verwandelte Youngster Ralf Zimmermann, mit seinem ersten Landesklassentor, zum 2:0. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff gab es noch einen Treffer für die Eintracht, als Elvis Amabo einen langen Ball per Kopf in den Lauf vom eingewechselten Christian Semke verlängerte und der Torjäger dem Jüterboger Keeper im eins gegen eins keine Chance ließ. Auch im zweiten Abschnitt bot sich den rund 80 Zuschauern das gleiche Bild, der Gastgeber versuchte Torgefahr zu entwickeln, doch die Eintracht ließ nicht fiel zu. Mit besserem Pass- und Konterspiel wären vielleicht noch ein, zwei Treffer möglich gewesen. Den Schlusspunkt setzte dann Isaac Dabaki, der per Kopf einen gut getretenen Eckball von Daniel Krafzik zum 4:0 (82.) unterbrachte. Fazit: Auf dieser Leistung läßt sich sicher aufbauen und gibt hoffentlich viel Selbstvertauen unserer Mannschaft. Stehen doch mit dem Auswärtsspiel in Markendorf und dem anschließenden Heimspiel gegen den Tabellenzweiten FSV Luckenwalde II, zwei schwere Aufgaben den Mannen um Trainer Wolfgang Juhrsch und Tino Rindt vor der Brust.

Foto: Youngster Ralf Zimmermann bei einem Einwurf. Er erzielte am Sonnabend im Spiel beim FC Victoria Jüterbog seinen ersten Landesklassentreffer