Am 22.10.2021 ist Vorstandssitzung. Wichtige Anliegen/Themen bitte an info@eintracht-kw.de senden

Eintracht KW verliert das 2. Testspiel

Am Mittwoch, dem 22.07.2020 fuhren wir und unsere Fans nach Gussow um das 2. Testspiel der Eintracht zu absolvieren.

Um 19:30 Uhr pfiff der Schiedsrichter Marco Arndt die Partie gegen den Heideseer SV Fortuna an. Wir wussten es wird eine intensive und angriffslustige Partie werden.

Nach dem Spiel gegen die Briesker Knappen habe man gedacht, man startet jetzt voll durch und gewinnt das erste Testspiel. Da hat man falsch gedacht. Die erste Hälfte des Spiels war die Zeit der Eintracht. Da hätte man das eine oder weitere Tor noch machen können. Es blieb allerdings nur das großartige und auch ausgenutzte Tor in der 25. Minute unseres Christian Semke, nachdem er die Situation ausnutzte, weil der Torwart zu weit vorn stand. Somit traf er oben im rechten Eck und es stand 0:1 für die Eintracht. Als die zweite Hälfte begann, wechselte man auf Eintrachts Seiten um den Nachwuchs spielen zu lassen, was anfangs sehr gut gelang, aber ab dem Tor zum 1:1 in der 66. Minute durch Jonathan Wodrich kam die Eintracht ins wackeln. Es klappte hinten, sowie vorne sehr wenig. Das hat man am Spielen gemerkt. Pässe oder auch Vorlagen kamen meistens in gegnerische Hände zurück. Auch durch das Vorkommen von einfachen unnötigen Fehlern entstand gleich das 2:1 für den Heideseer SV Fortuna in der 69. Minute durch Michael Kaufmann. Man hat angemerkt der HSV hatte die Lust, den Willen und auch die Mentalität dieses Testspiel zu gewinnen und das gelang in der 85. Minute durch eine Standardsituation (Ecke), weil alles frei war und Patrick Döring, dem Youngster der Heideseer den Ball ins Tor köpfte und zum 3:1 verwandelte.

Fazit: Die Eintracht KW fehlt auf dem Platz die Kommunikation zwischen den Spielern, das hat man in der zweiten Hälfte deutlich angemerkt, weil auf Eintrachts Seiten die Spieler komischerweise oft geschwiegen haben. Unser Geiz, unser Wille und aber auch unsere Mentalität haben in der ersten Häfte das Spiel bestimmt, Heidesee hatte wenig Chancen gehabt, meistens auch über das Tor hinaus, aber in der zweiten Hälfte spielte man als ob die Eintracht gar nicht dar wäre. Man darf keinem einzelnen Spieler die Schuld für irgendwas geben. Auch nicht unseren Nachwuchs oder unsere hinzugekommenen jungen Spieler, die sich zum ersten Mal in der ersten Männer hier versuchen. Für denen ist es eine neue Herausforderung. Das Potenzial in unserer Mannschaft ist gewaltig, aber in der vollen Umsetzung/Ausschöpfung hapert es noch in großen Ansätzen. Unsere Mannschaft hat und muss Hausaufgaben erledigen bevor sie irgendeinen Erfolg feiern wollen. Wir stehen vor großen Aufgaben, der Klassenerhalt ist unser Ziel und alle müssen dafür kämpfen, dass wir diesen auch schaffen, sonst geht der Schritt wieder zurück in die Kreisoberliga und wir glauben das wollen die wenigen. Als TEAM müssen wir die Aufgaben bewältigen, die vor uns liegen und diese Aufgaben werden wir bewältigen. Man könne sagen, einen Gegner, den wir in der Hinrunde (4:0) und in der Rückrunde (3:1) der Kreisoberliga Saison 2019/20 deklassiert haben, ist es für uns nur noch mehr eine Art Blamage jetzt gegen sie zu verlieren, aber so ist Fußball und da müssen wir leider durch. Wir haken diese Spiel ganz schnell ab!

Trotz alledem wünschen wir dem Heideseer SV Fortuna alles gute und viel Erfolg für die neue Saison. Sie haben gutes Potenzial um über das Mittelfeld in der Kreisoberliga zu landen. Das haben wir so mitverfolgt. Wir allerdings müssen an unserem Potenzial noch arbeiten👌

Am Sonntag, dem 26.07.20 um 15 Uhr kommt gleich der nächste Brocken, dem wir uns entgegenstellen müssen. Wir fahren nach Ludwigsfelde und freuen uns auf unsere Fans, die wieder fleißig mitkommen.

SPORT FREI und bis Sonntag!

#grünweißeLeidenschaft

#nurdieEINTRACHT


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 23.07.2020 um 15:13 von: (Aktueller Stand vom 21.03.2021 um 18:57)
https://www.facebook.com/131300666937728/posts/3315997211801375/