Der Trainings- und Spielbetrieb ist vorübergehend eingestellt.

4. Testspiel geht in einem Remis aus

Am Sonntag, dem 02.08.2020 um 14 Uhr pfiff der Schiedsrichter Tim Zimmermann die Partie zwischen dem SV Siethen 1977 e.V. und unserer Eintracht an.

Wir haben den SV Siethen 1977 seit genau 9 Monaten nicht mehr gesehen, deswegen war es eine sehr spannende Partie, die es in sich hatte.

Siethen begann vor einem Monat die Phase der Vorbereitung und sie absolvierten auch schon Testspiele. Davon haben sie zwei verloren und eines gewonnen. Dass die Partie eine sehr intensive Partie wurde ahnten wir noch nicht. Das Spiel begann und man wollte aus Eintrachts Sicht das vierte Testspiel endlich gewinnen, sowie auch aus Siethens Sicht das vierte Testspiel gewinnen. Das Spiel wurde vorübergehend einseitig, denn unsere Eintracht übte Druck aus und wollte angreifen, aber Siethen verteidigte sehr gut. Vermehrt versuchte die Eintracht abzuschließen, aber der Torhüter hatte etwas dagegen oder unsere Eintracht wollte versuchen ein Vogel zu treffen. In der 20.Minute gelang es uns dann durch Daniel Krafzik zum 0:1. Der zimmerte ihn oben rechts rein. Wir wollten versuchen Siethen taktisch auszuspielen, Siethen allerdings war aber auch schlau und hat unsere Pläne durchkreuzt. Was Siethen allerdings nicht gelang war der Durchmarsch in unser Viertel. Entweder wurde er abgefangen oder durch Zweikampf zurückerobert. Weitere 11 Minuten sind vergangen und in der 31. Minute traf unser Maciej Hofmann zum 0:2. Siethen versuchte sich nochmal und griff an. Es gelang ihnen kurz vor dem Ende der ersten Hälfte ein Torschuss, der allerdings drüber ging. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel allmählich intensiver, weil sich Siethen nicht aufgab und immer noch an sich glaubten. Allmählich war die zweite Hälfte eine sehr ausgeglichene Hälfte. Eintracht fand nicht mehr richtig ins Spiel, denn Siethen spielte uns taktisch und clever aus. Das gelang in der 50.Minute als Tom Oliver Duttig, als er zum 1:2 Anschlusstreffer traf. In der 61. Minute kam es vor unserem Strafraum zu einem taktischen Foul, weswegen ein Freistoß durch Mohamud Gerrard Abdi zum 2:2 Ausgleichstreffer führte, aber was für ein Freistoß das war. Sehr clever ins linke obere Eck. Unsere Jungs waren entsetzt über dieses Ergebnis, aber es ist nicht unverdient. Wir versuchten uns nochmal und dann klappte es in der 73. Minute ebenfalls durch ein Freistoß zum 2:3 durch unseren Maciej Hofmann. Auch dieser Freistoß war sehr hervorragend. Allerdings kam es nochmals anders, denn Siethen war davon nicht geschockt, sie haben weiter gespielt und haben sich das 3:3 in der 85. Minute durch Medhat Al Abedo verdient erkämpft.

Fazit: Unsere Eintracht entwickelt das Potenzial, dass sie ohne Zweifel besitzen, Schritt für Schritt. Es ist zwar eine langsame Entwicklung, aber sie wird zu dem Erfolg führen, den wir in der Landesklasse brauchen. Wir müssen trotzdem weiter an uns arbeiten, um die Entwicklung voranzutreiben!

Wir wünschen dem SV Siethen 1977 e.V. eine erfolgreiche Kreisoberliga-Saison und wünschen viel Erfolg damit ihr drin bleibt. Siethen spielte einst, wie wir, in der Landesklasse. Dann haben sie aber in der Saison 2017/18 den Absturz in die Kreisliga erfahren müssen. Seitdem arbeiten sie sich, wie wir, immer Schritt für Schritt hoch und das mit Erfolg. Deswegen wünschen wir euch viel Erfolg. Grüße aus Königs Wusterhausen

Am Dienstag, dem 03.08.2020 um 19 Uhr, also morgen wird es ein nicht häufiges Testspiel gegen die SG Grün-Weiß Deutsch Wusterhausen geben, wo wir uns schon sehr freuen.

SPORT FREI und wir sehen uns morgen im Stadion Zeesen😉👌

#grünweißeLeidenschaft

#nurdieEINTRACHT