Jahreshauptversammlung am 20.05.2022! Jedes Mitglied ist willkommen!

Wochenendbericht

Unsere erste Männermannschaft gewinnt zu Hause klar und verdient mit 3:0. Schon von Anfang an waren die Hausherren hellwach und erzielten durch Daniel Gensigk in der 18. Minute das 1:0. Die übrigen Chancen konnten in der ersten Hälfte nicht mehr genutzt werden. Kurz nach der Pause war es wieder Daniel Gensigk, der den Vorsprung in der 46. Minute ausbauen konnte. Nun stand es 2:0. Dieses Ergebnis sollte sich aber drei später wieder verändern. Mit einem sehenswerten Treffer erzielte Michael Kresse in der 49. Minute den 3:0 Endstand. Vielen Dank an alle Zuschauer für die Unterstützung.

Für unsere zweite Männermannschaft stand heute das angekündigte Halbfinale im Kreispokal an. Man musste auswärts gegen Großziethen antreten und es sollte das spannende und dramatische Spiel werden. Großziethen konnte diese Saison noch nicht bezwungen werden und galt als Favorit. Doch die Königs Wusterhausener, trainiert von Christian Wolff-Przybylla, traten von Anfang an mit einem großen Selbstbewusstsein auf. Das wurde schließlich auch belohnt und die Eintracht ging sensationell mit 1:0 in Führung. Jonas Romrig war der Torschütze, der wirklich auch einen sehr guten Tag erwischte. Großziethen besann sich nun immer mehr auf Ihre Stärken und erzielte noch vor der Pause mit einem Doppelschlag die 2:1 Führung. Eine sehr effektive Vorstellung der Hausherren. Doch es sollte vor der Pause noch anders kommen. Wieder war es Jonas Romrig, der sich nun mit dem 2:2 als Doppeltorschütze in den Spielbericht eintrug. Dann ging es schließlich in die Kabine. Kurz nach dem Pausenanpfiff war es dann Rene Taubenheim, der den Spielstand auf 3:2 für Königs Wusterhausen erhöhte. Was folgte war eine großartige taktische Leistung und ein defensiver Verbund, der dieses Ergebnis bis zum Ende halten sollte. FINALE! Glückwunsch Männer! Eine herausragende Leistung!

Unsere Ü32 empfing die Rangsdorfer. In einem sehr intensiv, und auf Augenhöhe geführtem, Spiel sollten die Kleinigkeiten entscheiden. Dadurch profitierten an diesem Tag leider nicht unsere Männer. Rangsdorf überraschte unsere Eintracht früh mit dem 0:1. Maik Kunze schaffte es zwar noch die Führung zu egalisieren und erzielte den 1:1 Ausgleich. Was folgte waren Torchancen auf beiden Seiten, wovon aber nur noch eine genutzt wurde. In der 48. Minute erzielte Rangsdorf den 1:2 Endstand.

Teupitz/Groß Köris war eine Nummer zu groß für unsere Ü40. In einem einseitigen Spiel stand es am Ende 8:1 für die Hausherren, obwohl Stephan Kaluza Königs Wusterhausen sogar mit 1:0 in Führung geschossen hatte. Kopf hoch Männer! Wir wissen Ihr könnt es besser und freuen uns auf die nächsten Spiele!


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 10.04.2022 um 20:18 von:
https://www.facebook.com/131300666937728/posts/5216861205048290/