Jahreshauptversammlung am 20.05.2022! Jedes Mitglied ist willkommen!

Wochenendbericht

Unsere erste Männermannschaft hatte Wünsdorf zu Gast. Die spielentscheidende Szene sollte sich gleich zum Anfang der Partie ereignen, in der der Wünsdorfer Torwart und unser Spieler Justin Wisocki beide zum Ball gingen. In dieser Situation verletzte sich der gegnerische Torwart, dem wir an der Stelle eine gute Besserung wünschen. Nach einer kurzen Besprechung des Schiedsrichterteams wurde die gelbe Karte in eine rote Karte korrigiert und Königs Wusterhausen musste ab der 14. Minute in Unterzahl spielen. Wünsdorf erzielte im Laufe des Spiels ein Tor, was auch gleich den Endstand markierte.

Unsere Ü32 fuhr stark ersatzgeschwächt nach Schönefeld und konnte leider nicht einmal eine ganze Mannschaft stellen. Viele Absagen und Verletzungen ließen hier fast keinen Spielbetrieb zu. Aber unsere Mannen strengten sich an, waren der numerischen Überlegenheit des Gegners einfach nicht gewachsen. So stand es am Ende 5:0 für die Hausherren.

Die Ü40 musste sich gegen die starken Ludwigsfelder messen. Kleine Information am Rande: Mit Marcel Joachimsthaler (Präsident der Eintracht), Daniel Gensigk (Trainer der ersten Männermannschaft) spielten zwei Funktionäre auf Seiten von Königs Wusterhausen mit. Noro Schwarz (ebenfalls Trainer der ersten Männermannschaft aus Königs Wusterhausen) spielte auf Seiten von Ludwigsfelde mit. Am Ende stand es 4:2 für die Gäste aus Ludwigsfelde, was besonders bei den beiden Trainern noch eine Menge Gesprächsstoff auslösen wird. Die Tore für KW erzielten Daniel Gensigk und Oliver Skatula.

Unsere A-Junioren mussten sich mit den drittplatzierten Dahlewitzern messen. Als Tabellenführer machte KW von Anfang an mächtig Druck. Leider sollte einfach kein Tor fallen. Dann kam das 0:1 für Dahlewitz wie aus dem Nichts. Nach der Pause wurde dann wieder der Druck erhöht, aber die Dahlewitzer stemmten sich konsequent dagegen. Ein Foul im Strafraum sollte dann die Erlösung bringen. Es gab Elfmeter für Königs Wusterhausen. Tim Böhme erzielte in dieser Situation das 1:1, zugleich auch das Endergebnis.

Unsere B-Junioren feierten unter der Woche einen 6:0 Kantersieg gegen Lübbenau/Luckau und konnten sich auf den dritten Platz verbessern. Dreifacher Torschütze war Liam Löschke. Die anderen Tore erzielten Yannes Böhme, Younes Jamshid und Leon Brecht. Herzlichen Glückwunsch Männer! Dann Stand allerdings das Viertelfinale im Landespokal gegen den Regionalligisten Bernau an. Vor 273 Zuschauern im Senziger Kessel war die Stimmung fantastisch. Leider zeigte Bernau von Anfang an, warum die Teams zwei Ligen voneinander entfernt liegen. Trotz großem Kampf musste sich Königs Wusterhausen mit 0:4 geschlagen geben. Bernau spielte die Partie abgeklärt und konsequent zu Ende. Wir sagen dennoch Danke an das Team, das es so weit gebracht und uns diese tollen Momente geschenkt hat. Wir sind stolz auf euch! Macht weiter so!

Unsere C-Junioren gastierten in Wildau/Niederlehme zu einem Freundschaftsspiel. Das Spiel befand sich auf Augenhöhe und durch eine Unachtsamkeit kam Königs Wusterhausen noch vor der Pause in Führung. Lennert Hirthe schoß das 1:0. Das aber auch der Gastgeber Fußball spielen kann, dass zeigte die Mannschaft immer wieder. Schließlich gelang der Spielgemeinschaft in der 35. Minute der Ausgleich. Wir freuen uns auf die nächsten Pflichtspiele von Euch!

Unsere D-Junioren mussten leider ohne Ihren Trainer Konrad Stadelmeyer auskommen, der beruflich unterwegs war. Der Ruf des Gegners aus Senzig eilte schon voraus, schließlich ist das Team von Lutz Mecklenburg bis in das Finale des Berlin-Pokals bekommen. Umso erfreulicher war es, dass Lutz einem Freundschaftsspiel zugestimmt hat und an seine alte Wirkungsstätte zurückgekehrt ist. Die Partie begann von den Senzigern sehr druckvoll und KW wurde komplett überrascht. Innerhalb von wenigen Minuten führte Senzig mit 3:0. Kurz nach der Pause begannen die Hausherren dann Druck zu machen und es eröffneten sich Kontersituationen. Noel Brecht erzielte das 3:1. Kurz darauf erzielte Norik Ebeling mit einem Traumtor das 3:2. Danach war allerdings nur noch Senzig im Spiel, die noch weitere sechs Tore zum Endstand von 8:2 erzielten. Kopf hoch Jungs, super gekämpft!

Die E1 gewann Ihr Heimspiel gegen die Mannschaft aus Deutsch Wusterhausen hochverdient mit 6:2. In der recht einseitigen Partie wurden noch etliche Torchancen liegen gelassen. Jeweils drei Mal waren Robert Drogi und Richard Jablonski als Torschützen erfolgreich. Glückwunsch zu diesem Sieg!

Unsere E2 unterlag Miersdorf/Zeuthen mit 10:1. In der recht einseitigen Partie fiel leider unser Trainer Hartmut Witt aus. Wir wünschen an der Stelle gute Besserung. Dennis Fessel übernahm als Trainer Verantwortung und versuchte die taktischen Maßnahmen vorzugeben. Allerdings erwies sich das gegnerische Team als eine Nummer zu groß.

Die F1 besiegt Luckenwalde auswärts mit 4:2. Dabei stellen unsere Kinder bereits früh die Weichen auf Sieg. Aus einer Ecke von Kenneth Veutner entstand ein Eigentor der Luckenwalder. Kurz darauf sollte das 2:0 erfolgen. Jonas Goldhahn, mit einem satten Schuß, baute die Führung weiter aus. Nach einer schönen Kombination erfolgte dann sogar das 3:0 durch Kenneth Veutner. Nun waren aber die Luckenwalder im Spiel und kamen bis auf 3:2 wieder heran. Schließlich war es Mads Rädel, der den Deckel drauf machte und auf 4:2 erhöhte, was auch gleich den Endstand besiegeln sollte. Glückwunsch Jungs zu diesem Sieg.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 01.05.2022 um 20:41 von: (Aktueller Stand vom 01.05.2022 um 21:28)
https://www.facebook.com/131300666937728/posts/5272190116182065/